Daily the latest News in flag wave deflag wave ukflag wave frflag wave br

Montag, 10 Juli 2017 23:13

Dacia setzt starken Wachstums-Trend fort

geschrieben von Projekt-Renault
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

26,2 Prozent Plus – 32.506 Zulassungen

Die Marke Dacia bestätigt ihren starken Aufwärtstrend in Deutschland.

Von Januar bis Juni 2017 stiegen die Zulassungen um 26,2 Prozent auf 32.506 Pkw und leichte Nutzfahrzeuge (erstes Halbjahr 2016: 25.754 Einheiten). Der Dacia Marktanteil wuchs um 0,31 Prozentpunkte auf 1,69 Prozent (Vorjahr: 1,38 Prozent).

Die Dacia Verkäufe im ersten Halbjahr teilen sich auf in 31.453 Pkw (+ 27,1 Prozent) und 1.053 leichte Nutzfahrzeuge (+5,0 Prozent). Meistgefragtes Modell der Marke war der Kleinwagen Sandero mit 11.856 Neuzulassungen. Auf den Rängen zwei und drei platzierten sich das SUV-Modell Duster (7.256 Einheiten) und der Hochdachkombi Dokker (5.298 Einheiten). Der Logan MCV (4.304 Einheiten), der Kompaktvan Lodgy (2.715 Einheiten) und der Transporter Dokker Express (1.026 Einheiten) folgen auf den weiteren Plätzen.

Sprung über die 500.000er-Marke

Seit der Markteinführung der Marke verkaufte Dacia auf dem deutschen Markt fast 500.000 Fahrzeuge. Dieser Meilenstein der Markengeschichte wird im Sommer 2017 erreicht werden.

„Dacia ist und bleibt eine echte Erfolgsgeschichte”, sagt Uwe Hochgeschurtz, Vorstandsvorsitzender der Renault Deutschland AG. „Das sehr gute erste Halbjahr stimmt uns sehr zuversichtlich für das Gesamtjahr. Mit der jungen und attraktiven Modellpalette ist Dacia in Deutschland hervorragend aufgestellt”, so Hochgeschurtz.

Top-Platzierungen beim Werterhalt

Auch beim Thema Werterhalt liegen die Dacia Fahrzeug vorn. Der Sandero ist das Fahrzeug mit dem geringsten Wertverlust in Deutschland: Der Kleinwagen verliert in vier Jahren 2.590 Euro seines Neuwerts, so wenig wie kein anderer Pkw auf dem Markt. Damit ist er Sieger in der AUTO BILD „Wertmeister 2017” Restwert-Prognose in der Kategorie „Geringster Wertverlust in Euro”.

Auch die Erhebung „Restwertriesen 2021” des renommierten Marktforschungsinstituts „bähr & fess forecasts” im Auftrag von „Focus Online” weist Duster und Sandero als die wertstabilsten Fahrzeuge in ihrer Klasse aus. Demnach werden Duster SCe 115 4x2 und Sandero SCe 75 beim Wiederverkauf in vier Jahren in ihrem jeweiligen Segment den geringsten Wertverlust in Euro verzeichnen. Die beiden Modelle der rumänischen Renault Tochter Dacia belegten in den vergangenen Jahren wiederholt die Bestplatzierung im „Restwertriesen”-Ranking.

Gelesen 189 mal Letzte Änderung am Montag, 10 Juli 2017 23:14

Schreibe einen Kommentar