Daily the latest News in flag wave deflag wave ukflag wave frflag wave br

Mittwoch, 29 Januar 2020 14:48

Renault Clio setzt seit 30 Jahren Standards in der Kleinwagenklasse

geschrieben von Projekt-Renault
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Jubiläum für Renault Bestseller

30 Jahre Renault Clio: 1990 rollte das mit rund 15 Millionen Exemplaren meistgekaufte Modell des französischen Herstellers erstmals vom Band. Mit attraktivem Design, hoher Fertigungsqualität und wirtschaftlichen Motoren setzte der Clio von Anfang an ebenso Standards in seiner Klasse wie mit vielen Komfortelementen aus höheren Fahrzeugsegmenten. Mittlerweile ist die fünfte Modellgeneration am Start, die mit Details wie dem Autobahn- und Stauassistenten sowie dem vernetzten Online-Multimediasystem EASY LINK diese Tradition nahtlos fortschreibt.

Der Clio I trat 1990 die Nachfolge des Verkaufsschlagers Renault 5 an. Um die wachsenden Komfortansprüche der Kunden zu erfüllen, vereinte Renault im Clio Ausstattungsmerkmale der höheren Segmente mit dem Format eines Kleinwagens. Von Anfang an waren für das als Drei- und Fünftürer angebotene Modell Klimaanlage, Servolenkung sowie elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel verfügbar. Auch die Alarmanlage und das elektronisch gesteuerte Automatikgetriebe übertrafen den damaligen Kleinwagenstandard. Das Konzept kam so gut an, dass der Clio 1991 erstmals zum „Auto des Jahres” gewählt wurde.

1998 folgte der Clio II. So, wie der Vorgänger als Impulsgeber für Komfort in der Kleinwagenklasse fungierte, profilierte sich die Neuauflage mit Antiblockiersystem sowie Front- und Seitenairbags ab Werk als neuer Maßstab für Sicherheit im B-Segment.

Im Herbst 2005 erschien der Clio III. Mit Ausstattungsmerkmalen wie dem schlüssellosen Zugangs- und Startsystem Keycard Handsfree und Navigationssystem bot er erneut ein besonders hohes Komfortniveau in der Kleinwagenklasse. Im Juni 2005 erzielte der Clio III als erster Kleinwagen die Maximalwertung von fünf Sternen im Euro NCAP-Crashtest. Zusätzlich zum Drei- und Fünftürer offerierte Renault außerdem erstmals die Kombivariante Grandtour. Ihre vielfältigen Qualitäten sorgten dafür, dass die dritte Clio Generation 2006 als erstes Fahrzeug in der Geschichte des Wettbewerbs zum zweiten Mal zum „Auto des Jahres” gekürt wurde.

Der Clio IV untermauerte 2012 die führende Position bei den Kleinwagen. Die Neuauflage war als erstes Serienmodell komplett nach der heute gültigen Renault Design-Philosophie gestaltet, die stark von sinnlichen Stilelementen geprägt ist. Moderne Downsizing-Motoren und Effizienztechnologien wie die Start-Stopp-Automatik sorgten für vorbildliche Verbrauchswerte.

Fünfte Clio Generation: wegweisend in jeder Hinsicht

Mit der aktuellen, fünften Generation hebt Renault den Clio noch einmal auf ein neues Niveau. Kennzeichen des exklusiv als Fünftürer angebotenen Modells sind das dynamische Äußere mit noch prägnanterer Frontpartie sowie das fahrerorientierte Cockpit mit hoher Qualitätsanmutung und modernsten Technologien. Die typische Linienführung der Clio Karosserie wurde weiterentwickelt und das Interieur komplett neu gestaltet hin zum „Smart Cockpit”-Konzept.

Bei den Fahrerassistenzsystemen fährt der neue Clio mit dem umfangreichsten Paket seines Segments an der Spitze seines Segments. So markiert der ab 2020 verfügbare Autobahn- und Stauassistent einen Meilenstein auf dem Weg zum automatisierten Fahren. Weitere Fahrerassistenzsysteme im Clio sind der serienmäßige Notbremsassistent mit Fußgängererkennung, der Fernlichtassistent und die Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitswarner. Verfügbar ist außerdem der Toter-Winkel-Warner, der als Neuheit auf Radar- statt Ultraschallbasis funktioniert, wodurch er noch präziser arbeitet. Hinzu kommen Spurhalte-Warner, Spurhalte-Assistent und der adaptive Tempopilot mit Stop & Go-Funktion.

Wegbereiter ist der Renault Clio ebenfalls im Bereich On-Board-Infotainment: Mit dem neu entwickelten Online-Multimediasystem EASY LINK, das Aktualisierungen „over the air” ermöglicht, geht Renault einen wichtigen Schritt zum voll vernetzten Fahrzeug.

Noch effizienter durch Hybridmotor

Auch antriebstechnisch spielt der neue Clio für die Renault Gruppe eine Vorreiterrolle: Bis zum Jahr 2022 plant der französische Hersteller die Einführung von insgesamt zwölf elektrifizierten Modellen – eines davon ist der Clio mit seinem neuen E-TECH Hybridmotor. Das System, bestehend aus einem 1,6-Liter-Benzinmotor, zwei Elektromotoren, einer Batterie mit 1,2 kWh Kapazität und einem innovativen Multi-Mode-Getriebe, wird für den Clio bereits dieses Jahr verfügbar sein. Die Hybridtechnologie zeichnet sich durch hohe Effizienz, exzellentes Ansprechverhalten und schnelle Energierückgewinnung aus. Der Kraftstoffverbrauch sinkt dadurch im Stadtverkehr im Vergleich zu einem reinen Benzinmodell um bis zu 40 Prozent.

Gelesen 136 mal

Schreibe einen Kommentar