Diese Seite drucken
Dienstag, 16 Februar 2021 15:18

Duster Trophée Andros

geschrieben von Projekt-Renault
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Dacia engagiert sich bei legendärem Eisrennen

Duster Rennversion für die Trophée Andros

Ende 2009 nutzte Dacia eine ungewöhnliche Bühne, um der Öffentlichkeit das Design des neuen Duster zu präsentieren: die Silhouette-Formel der Trophée Andros. Die Renault Tochter startete in der Eisrennserie mit einem Fahrzeug, das nach den Konturen des Kompakt-SUV gestaltet war. Am Steuer saß der vierfache Formel-1-Weltmeister Alain Prost.

Für die rennspezifischen Veränderungen zeichnete Renault Sport Technologies verantwortlich. Unter der Fiberglashaut der Rennversion verbarg sich ein Gitterrohrrahmen. Für den Vortrieb sorgte der kraftvolle 3,0-Liter-V6-Benziner mit 24 Ventilen, der aus dem Motorensortiment der Renault-Nissan Allianz stammte. Der im Heck eingebaute Sechszylinder leistete 257 kW/350 PS bei 7.500 1/min. Das maximale Drehmoment von 360 Nm lag bei 5.500 1/min an. Für den schnellen und präzisen Gangwechsel sorgte ein sequenzielles 6-Gang-Getriebe.

Darüber hinaus startete die Dacia Duster Rennversion bei der Trophée Andros mit doppelten Dreieckslenkern und speziellen Stoßdämpfern, die einen besonders langen Federweg erlaubten. Das Differenzial war ebenfalls für die extremen Anforderungen bei den Eisrennen ausgelegt. Die mechanische Vierradlenkung ermöglichte Präzision bei den schnellen Kurvendrifts und ließ sich schnell und einfach für die jeweilige Rennstrecke nachjustieren.

Die Eisrennserie Trophée Andros genießt international eine Ausnahmestellung und verlangt Höchstleistungen unter härtesten Bedingungen von Fahrern und Material. Die Rennkurse bieten je nach Wetterlage durch schnell wechselnde Bedingungen stets neue Herausforderungen, die vom Fahrer höchste Präzision und enormes Feingefühl erfordern.

Technische Daten Duster Wettbewerbsfahrzeug

Chassis

Aufbau: Gitterrohrrahmen, Aufhängung mit Doppelquerlenkern


Motor

Typ: Renault-Nissan VQ 30
Einbau: Mittelmotorposition
Bauart: V6-Aggregat
Ventile pro Zylinder: 24
Hubraum: 2.987 cm3
Bohrung x Hub: 93 mm x 73,3 mm
Max. Leistung: 257 kW/350 PS bei 7.500 1/min
Max. Drehmoment: 360 Nm bei 5.500 1/min


Kraftübertragung

Getriebe: Sequenzielles 6-Gang-Getriebe


Bremsen

Vorderachse: Scheiben, Stahl, innenbelüftet, 260 mm Durchmesser
Hinterachse: Vollscheiben, Stahl, 265 mm Durchmesser


Reifen und Räder

Raddimension: Magnesiumräder, 5,5 Zoll x 16 Zoll
Reifen: Continental Racing Contact 3


Masse und Gewichte

Länge: 4.001 mm
Breite: 1.900 mm
Spur vorne und hinten: 1.690 mm
Radstand: 2.500 mm
Leergewicht: 950 kg
Tankvolumen: 25 l

Quelle: Dacia Presse-Service

Gelesen 53 mal Letzte Änderung am Dienstag, 16 Februar 2021 15:24

Ähnliche Artikel